Fruchtige Bulger Superbowl mit Curry-Vinaigrette

Als ich bei der Küchenschlacht im ZDF gekocht habe wurde ich gefragt, woher die Inspiration zu meinen Rezepten kommt. Meine Antwort: ich kaufe ein was mich anlächelt und mixe zusammen was mir passend erscheint. Das Ende vom Lied: ziemlich geile Kombinationen bei denen ich mich manchmal selbst frage, wie die Zutaten in ein und der selben Schüssel landen konnten. 😀 So auch bei dieser fruchtigen Bulger Superbowl mit Curry-Vinaigrette. Die Pfirsiche mussten weg, das Gemüse  alleine hätte nicht mehr satt gemacht und die Vinaigrette hat sich dann irgendwie ganz von alleine gerührt.
Hier kommt das Rezept für alle mutigen Geschmacks-Abenteurer unter euch:

Fruchtige Bulger Superbowl mit Curry-Vinaigrette

Rezept für 2 Personen

– 2 kleine Salatgurken
– 4 Hände voll Spinat
– 1 Tasse Bulgur
– 2 Pfirsiche
– ca 1/4 Melone (Mango oder Papaya schmecken aber auch sehr lecker!)
– 250g Feta

Bulger nach Packungsanweisung kochen (ich gebe ihn zusammen mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz in eine Kochtopf und lasse das ganze 15-20 min köcheln bis diie Körner weich, aber noch bissfest sind).

Gemüse und Obst abwaschen. Die Gurke der Länge nach halbieren und in Stücke schneiden. Die Pfirsiche entkernen, Melone schälen und beides in mundgerechte Stücke schneiden.
Feta würfeln. Als nächstes wird das Dressing zubereitet:



Curry-Ahornsirup-Vinaigrette

– 2 EL Olivenöl
– 1,5 EL Ahornsirup
– 1 EL Apfelessig
– 1,5 EL Dijon Senf
– 0,5 TL Currypulver
– 1/4 TL Zimt
– Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zuerst Olivenöl, Essig, Ahornsirup und Senf miteinander vermischen. Zimt, Curry hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Et voilà – Fertig ist mein neues Lieblingsdressing!

Wenn der Bulgur fertig gekocht ist, Spinat, Gurken und Feta untermengen. Vinaigrette löffelweise zugeben. Wenn alles gut vermischt ist Obst vorsichtig unterheben (sachte – sonst wird’s matschig!)
Der fruchtige Bulgur Superbowl schmeckt nicht nur warm sehr lecker, sonder auch kalt beim Picknick im Park oder in der Mittagspause. Ich glaube das nächste Mal mache ich noch gegrillt Hähnchenbrust dazu, das könnte ganz gut passen.

Nun aber erst mal Guten Appetit! Ich hoffe ihr seid genauso begeistert wie ich. 🙂

Kategorie Food

Hej hej, ich bin Lisa. Naturkind, sturmverrückt und Surferbraut im Herzen. Solange der Wind mit meinen Haaren spielt und ich dieses unverkennbare Kribbeln der Freiheit in den Fingerspitzen fühle, schlägt meines kleines Herzchen etwas schneller. Ich glaube an die große Liebe, die Seelenheilung durch heißen Kakao und daran, dass meine roten Gummistiefel Superkräfte verleihen. Ohne Kaffee bin ich morgens nicht aus dem Bett zu kriegen und für ein Blaubeermuffin würde ich selbst das Surfbrett links liegen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.