Wandern rund um den Dörnberg im Naturpark Habichtswald

Es gibt kein schlechtes Wetter – es gibt nur schlechte Kleidung! Nicht zum ersten Mal hat mich dieser Grundsatz trotz Regenvorhersage und Sturmtief nach draußen getrieben. Dick eingepackt in Primaloft und Hardshelljacke ging es los in Richtung Dörnberg.

Bei Instagram war ich vor kurzem durch Zufall auf ein Bild vom Hohen Dörrberg im Naturpark Habichtswald gestoßen und hatte mich schon die ganze Woche auf diesen Ausflug gefreut. Nach einer guten halben Stunde Autofahrt von Kassel aus, parke ich also mein Auto am Parkplatz des Bergcafé „Friedrichstein“, schnüre die Wanderschuhe und marschiere los.

Eco Pfad Archäologie Dörnberg im Naturpark Habichtswald

Der Parkplatz ist der perfekte Ausgangsort für die Rundwanderung auf dem Eco Pfad welcher mich laut Wanderführer einmal rund um das Dörnbergassiv herum führen soll. An dieser Stelle muss ich allerdings zugeben, dass ich mich aufgrund meines angeschlagenen Knies erst mal wieder ganz langsam ans Wandern herantasten muss und somit auch nicht den gesamten Weg gelaufen bin.

Meine verkürzte Wandertour führte mich vom Islandpferdehof Friedrichstein aus zunächst durch ein kurzes Waldstück, später quer über eine Weide stetig bergauf bis zum Hohlestein (476,6m). Der Zustieg ist bei schlechtem Wetter nicht zu empfehlen und es wird ausdrücklich davor gewarnt – ich muss gestehen: die Warnung ist durchaus berechtigt! Es hatte Tags zuvor ordentlich geregnet und der Boden ist extrem rutschig und aufgeweicht. Dank gutem Schuhwerk komme ich aber dennoch heile oben an – heilfroh darüber, dass ich dank des Rundweges nicht die selbe glitschige Strecke bergab nehmen muss um zurück zu kommen. 😉

Vom Hohlestein aus geht es zunächst wieder bergab. Diesmal quere ich die Flug- und Landebahn des Segelfliegervereins Dörnberg. Trotz des aufziehenden Sturms ziehen die Flieger ihre stillen Kreise hoch über mir. Ob sie mich von dort oben wohl genauso beobachten wie ich sie von hier unten?

Weitblick vom Helfenstein

Kurz und knackig geht es nochmals über die Wiese bergauf bis ich endlich am Fuße des ca 510 Meter hohen Helfensteins stehe. Am südlichen Helfenstein gibt es eine Art Treppe und natürlich lasse ich es mir nicht nehmen trotz Knieprobleme rauf zu kraxeln. (Runter kommt man ja bekanntlich immer irgendwie. ;))

Und was soll ich sagen?! Es sich gelohnt.
Es windet wie verrückt, einmal mehr bin ich froh die dicke Jacke angezogen zu haben – aber die Aussicht ist sensationell. Ich stehe alleine dort oben auf diesem Felsen, der Wind saust mir um die Ohren und zu meinen Füßen erstreckt sich ein kunterbunt gefärbter Laubwald wie er schöner nicht sein könnte. Einmal mehr spüre ich, wie sehr mir das Wandern in den letzten Wochen und Monaten gefehlt hat und mich erfüllt ein unglaublicher Stolz, dass ich es seit meinem Unfall zumindest wieder so weit geschafft habe, hier und jetzt aus eigener Kraft stehen zu können.

TOURENINFO: Eco Pfad Archäologie Dörnberg im Naturpark Habichtswald

Für den Eco Pfad Archäologie Dörnberg wird festes Schuhwerk empfohlen.
Außerdem ist Vorsicht geboten: Der Weg führt über eine Viehweide mit einem Elektrozaun!
Der Aufstieg auf den Hohlestein ist sehr schwierig und nur für geübte Kletterer geeignet!(Aufstieg auf eigene Gefahr, Haftung ausgeschlossen)

Adresse für Anfahrt mit dem Auto + Parkmöglichkeiten:
Bergcafe Friedrichstein
Friedrichshain 7, 34289 Zierenberg

Distanz: 9,6 km*
Dauer: 15 Std*
Aufstieg: 390 m*
Abstieg: 390 m*
*Achtung: Die Angaben beziehen sich auf den gesamten Rundweg! 

Einkehrmöglichkeiten:
• Bergcafe Friedrichstein
• Zentrum Helfensteine
• Gaststätte Dörnberghaus

Kategorie Hike, Outdoor

Hej hej, ich bin Lisa. Naturkind, sturmverrückt und Surferbraut im Herzen. Solange der Wind mit meinen Haaren spielt und ich dieses unverkennbare Kribbeln der Freiheit in den Fingerspitzen fühle, schlägt meines kleines Herzchen etwas schneller. Ich glaube an die große Liebe, die Seelenheilung durch heißen Kakao und daran, dass meine roten Gummistiefel Superkräfte verleihen. Ohne Kaffee bin ich morgens nicht aus dem Bett zu kriegen und für ein Blaubeermuffin würde ich selbst das Surfbrett links liegen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.